test

Oldenburger Wirtschaftspreis an Jan-Dieter Bruns verliehen

Der Preisträger Jan-Dieter Bruns (links) erhielt vom Vorsitzenden des KLEINEN KREISES, Professor Dr. Heinz-W. Appelhoff, die Urkunde.
Foto: Markus Hibbeler
Der Preisträger Jan-Dieter Bruns (links) erhielt vom Vorsitzenden des KLEINEN KREISES, Professor Dr. Heinz-W. Appelhoff, die Urkunde. Foto: Markus Hibbeler

Oldenburg. Den "Oldenburger Wirtschaftspreis - Im Gedenken an Dr. Hubert Forch" erhielt Jan-Dieter Bruns, Eigentümer und Geschäftsführer der Bruns Pflanzen Export aus Bad Zwischenahn. Ausgezeichnet werde ein Mensch, der sich in besonderer Weise um die Region verdient gemacht habe, sagte Professor Dr. Heinz-W. Appelhoff, Vorsitzender der Wirtschaftlichen Vereinigung Oldenburg - DER KLEINE KREIS, bei der feierlichen Preisverleihung im Oldenburger Horst-Janssen-Museum. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Rund 130 Gäste waren gekommen.

Jan-Dieter Bruns sei ein "Mittelständler durch und durch", so Appelhoff. Er sei ein Unternehmer, wie ihn die deutsche Gesellschaft dringend brauche, mit dem richtigen Gefühl für Verantwortung und einer festen Verwurzelung in der Region. Von einer Handelsgärtnerei zu einem international operierenden Unternehmen mit 300 Mitarbeitern hat sich das Bad Zwischenahner Unternehmen in den vergangenen Jahrzehnten entwickelt.

Jörg Bensberg, Landrat des Landkreises Ammerland, hob in seiner Laudatio das unternehmerische Geschick von Jan-Dieter Bruns hervor und verwies auf die wirtschaftlichen Kontakte, die auch der Region zu Gute kämen.

Die Wirtschaftliche Vereinigung Oldenburg überreicht dem Preisträger des Oldenburger Wirtschaftspreises in jedem Jahr auch einen ganz besonderen Ring. Das hochwertige Schmuckstück wird jedes Jahr neu angefertigt und verliehen.

Der Oldenburger Goldschmied Manfred Buchmesser von der Galerie D´OR hat den Ring entworfen und angefertigt.

Der Ring symbolisiert den KLEINEN KREIS. Der Ring-Stein mit dem Wappen des Oldenburger Landes erinnert daran, dass mit dem Oldenburger Wirtschaftspreis besondere Verdienste um die Region gewürdigt werden. Überreicht wird er in einem edlen Holzzylinder. Damit haben die Preisträger eine bleibende, wertvolle Erinnerung. Neben Urkunde und Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro ist der Ring sichtbarer Ausdruck der Anerkennung und besonderen Wertschätzung.