7.500 Euro für das Hospiz St. Peter in Oldenburg

Bei der Spendenübergabe an das Hospiz St. Peter Oldenburg (von links): Martin Steinbrecher, Vorstands-vorsitzender des KLEINEN KREISES, Karl-Heinz Menke, Kuratoriumsvorsitzender Stiftung Hospiz Oldenburg, Klaus Rickert, Stiftungsrat-Vorsitzender, Dr. Jörg Bleck-mann, Ehrenvorsitzender des KLEINEN KREISES, Britta Lucht, Kuratoriumsmitglied Stiftung Hospiz Oldenburg, Andreas Wagner, Geschäftsführer des Hospiz St. Peter, Jürgen Lehmann, Geschäftsführer des KLEINEN KREISES, und Patrick Tessmann, Vorstandsmitglied des KLEINEN KREISES. Bild: KLEINER KREIS
Bei der Spendenübergabe an das Hospiz St. Peter Oldenburg (von links): Martin Steinbrecher, Vorstands-vorsitzender des KLEINEN KREISES, Karl-Heinz Menke, Kuratoriumsvorsitzender Stiftung Hospiz Oldenburg, Klaus Rickert, Stiftungsrat-Vorsitzender, Dr. Jörg Bleck-mann, Ehrenvorsitzender des KLEINEN KREISES, Britta Lucht, Kuratoriumsmitglied Stiftung Hospiz Oldenburg, Andreas Wagner, Geschäftsführer des Hospiz St. Peter, Jürgen Lehmann, Geschäftsführer des KLEINEN KREISES, und Patrick Tessmann, Vorstandsmitglied des KLEINEN KREISES. Bild: KLEINER KREIS

Insgesamt unterstützt der KLEINE KREIS vier karitative Einrichtungen mit rund 30.000 Euro

Oldenburg, 10.01.2018. Eine Spende in Höhe von 7.500 Euro überreichte Martin Steinbrecher, Vorstandsvorsitzender der Wirtschaftlichen Vereinigung Oldenburg – DER KLEINE KREIS, an Andreas Wagner, Geschäftsführer des Hospiz St. Peter in Oldenburg. Bei der Spendenübergabe anwesend waren auch der Ehrenvorsitzende des KLEINEN KREISES Jörg Bleckmann, Vorstandsmitglied Patrick Tessmann und Geschäftsführer Jürgen Lehmann.

Von Seiten der Stiftung Hospiz Oldenburg waren anwesend: Stiftungsrat-Vorsitzender Klaus Rickert, Kuratoriumsvorsitzender Karl-Heinz Menke und Kuratoriumsmitglied Britta Lucht. Seit 1996 unterstützt der KLEINE KREIS das Hospiz.

Es gehört zur guten Tradition der Wirtschaftlichen Vereinigung Oldenburg, beim Schlossabend für karitative Zwecke zu sammeln. Rund 30.000 Euro kamen so Anfang Dezember vergangenen Jahres zusammen. Am Schlossabend treffen sich alljährlich Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Kirche und Verwaltung, um den Vortrag eines prominenten Gastes zu hören. Im vergangenen Jahr sprach Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn.

Weitere Spenden erhielten die Jugendhilfe Collstede, der Verein Kontaktstelle und Krisendienst im Landkreis Cloppenburg e.V. – Haus Bethanien und die WiKi gGmbH in Wilhelmshaven.

Die Wirtschaftliche Vereinigung Oldenburg – DER KLEINE KREIS ist eine Vereinigung regionaler Unternehmen und setzt sich für die Stärkung und die Weiterentwicklung der Region im Nordwesten ein. Wichtiger Bestandteil der Arbeit des KLEINEN KREISES ist es, den Kontakt zu bedeutenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik zu pflegen und so den Belangen und Bedürfnissen der Region Gehör zu verschaffen.