Kindern eine Chance geben

Martin Steinbrecher (links), Vorstandsvorsitzender des KLEINEN KREISES, und Geschäftsführer Jürgen Lehmann überreichten die Spende an Ulrike Meyer, Leiterin des PTZ. Bild: KLEINER KREIS
Martin Steinbrecher (links), Vorstandsvorsitzender des KLEINEN KREISES, und Geschäftsführer Jürgen Lehmann überreichten die Spende an Ulrike Meyer, Leiterin des PTZ. Bild: KLEINER KREIS

Spende in Höhe von 7.000 Euro an die Tagesstätte im Pädagogisch-Therapeutischen Zentrum (PTZ) Oldenburg / Vier karitative Einrichtungen werden mit rund 29.000 Euro unterstützt

Oldenburg, 18.12.2018. Eine Spende in Höhe von 7.000 Euro überreichte Martin Steinbrecher, Vorstandsvorsitzender der Wirtschaftlichen Vereinigung Oldenburg – DER KLEINE KREIS, an die Leiterin des PTZ, Ulrike Meyer. „Jedes Kind hat eine Chance verdient und ein Recht auf angemessene Förderung. In dieser Einrichtung wird hervorragende Arbeit geleistet“, sagte Martin Steinbrecher.

Bei der Spendenübergabe anwesend war auch der Geschäftsführer des KLEINEN KREISES, Jürgen Lehmann.

Schwerpunkt der Arbeit der Tagesstätte im Pädagogisch-Therapeutischen Zentrum in Oldenburg ist es, Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen zu fördern und in ihrer Entwicklung zu begleiten. Dieses betrifft besonders Kinder mit körperlich motorischen Einschränkungen und Kinder, die Regeln und Normen nicht akzeptieren können und Konzentrationsprobleme haben. Durch gezielte heilpädagogische Übungen und spezielle Angebote sollen Fähigkeiten und Ressourcen der Kinder und Jugendlichen gefördert werden.

Das Spendengeld soll für die Einrichtung der heilpädagogischen Räume dienen. Es werden unter anderem eine Musikanlage, Möbel für eine Vorleseecke und Spiele angeschafft.

Es gehört zur guten Tradition der Wirtschaftlichen Vereinigung Oldenburg, beim Schlossabend für karitative Zwecke zu sammeln. Rund 29.000 Euro kamen so Anfang Dezember dieses Jahres zusammen. Am Schlossabend treffen sich alljährlich Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Kirche und Verwaltung, um den Vortrag eines prominenten Gastes zu hören. In diesem Jahr sprach der Journalist und Europaexperte Rolf-Dieter Krause.

Weitere Spenden erhalten das Frauen- und Kinderschutzhaus Vechta, der VHS-Bildungsfonds „Zweite Chance“ in Wilhelmshaven und die Dietrich-Bonhoeffer-Klinik in Ahlhorn.